Julia Kadel Trio

29. Oktober 2016,  20 Uhr

Bad Gandersheim / Kaisersaal

VV: 17 € / AK: 20 € / ermäßigt: 10 €

 

Julia Kadel (Piano),

Karl-Erik Enkelmann (Kontrabass)

Steffen Roth (Schlagzeug)

Julia Kadel Trio – Eine Offenbarung des jungen deutschen Jazz!

 

Als vor zwei Jahren „Im Vertrauen“ (2014 Blue Note / Universal) vom Julia Kadel Trio auf dem legendären Jazz-Label Blue Note erschien, lasen sich einige Rezensionen fast wie Filmkritiken. Von Bildern war die Rede, die am inneren Auge vorbei zogen, mal als Skizzen, dann wieder als ganz große Panoramen. Eine ungewöhnliche Reaktion auf das Debüt eines jungen Jazz-Trios, dessen Mitglieder alle ihren Dreißigsten noch vor sich haben.

 Mit den Lorbeeren und dem damit verbundenem Erwartungsdruck sind Julia Kadel und ihre beiden Mitmusiker so lässig und souverän umgegangen, wie ihre Musik von Beginn an klang. „Als Trio sind wir unserer Vorliebe treu geblieben, einerseits meine Kompositionen zu spielen und andererseits frei zu improvisieren, dabei aber auch Spielkonzepte zu entwickeln, die sich irgendwo dazwischen bewegen“, sagt Kadel.

 In dieses Wechselspiel ist das Trio beim neuen Album „Über Und Unter“ (2016 Blue Note / Universal) noch tiefer eingetaucht, dessen Bandbreite sich dadurch hörbar erweitert hat: „Es gibt diesmal sehr unterschiedliche Stimmungen und Klänge. Wir haben dabei Höhen und Tiefen erkundet und uns darin immer wieder neu orientiert“. Die Kompositionen von Julia Kadel stellen für sie und ihre Mitmusiker Klänge dar, die aus Bildern und Erlebnissen entwickelt werden.

 Es ist ein intensives Zusammenspiel von Julia Kadel am Klavier, Karl-Erik Enkelmann am Kontrabass und Steffen Roth am Schlagzeug, ein aufeinander zugehen, sich abtasten, neue ausprobierend und nach immer neuen Klangformen suchend.

Bei Liveauftritten wird das Publikum selbst Zeuge der erstaunlichen Spontaneität des Trios, das zurecht als die interessanteste Neuentdeckung des deutschen Jazz gelten darf. Die Interaktion mit dem Publikum hat das Trio diesmal auch auf dem neuen Album verewigt. So wurden einige Tracks im Beisein von Zuhörern, also semi-live aufgenommen. „Wir wollten ein Studioalbum produzieren und uns gleichzeitig von unserem Publikum pushen lassen, so wie es auf unseren Konzerten eben auch der Fall ist – und nebenbei auch sehr viel Spaß macht.“                       

 

www.juliakadeltrio.de

 

Eine Veranstaltung in Zusammenarbeit mit der Stadt Bad Gandersheim und mit Unterstützung der Gleichstellungsstelle des Landkreises Northeim.

Newsletter Eintrag über:

Initiative Kunst & Kultur Northeim e. V

c/o Vennigerholzstraße 15

37154 Northeim

info@kunst-kultur-northeim.de

Veranstaltungs Tipps:

Niedersächsische Musiktage:

BAROKKSOLISTENE 

 

Jazz is coming home

Kinga Glyk

 

Weitere Infos siehe unter

Aktuelle Tipps...

Foto ARTinWEB

Mitglied in: