Katja Werker - Magnolia

Sa. 03.11. 2018 20:15 Uhr

Göttingen, Buchhandlung Vaternahm

VV: 13 € / AK 15 € / erm. 10 €


"Wenn sie spielt, steht die Welt still..." (Tankred Stachelhaus, NRZ)

So lautete nur eine der vielen Überschriften, die Journalisten bisher über diese Ausnahmekünstlerin verfasst haben und in erster Linie beschreiben sie damit wohl Katja Werkers unglaubliche Stimme, die auf direktem Wege das Herz berührt. Es ist ihre ganz eigene Mischung aus Folk, Pop und Indie Elementen, die sie bundesweit und über die Grenzen von Deutschland hinaus bekannt gemacht haben.

Die feine, tiefgründige Poesie ihrer Texte sucht ihresgleichen. So wurden Werkers Qualitäten als Songschreiberin auch von bekannten Größen wie Marie Boine, Gitte Haennig und Stefan Stoppok entdeckt, die Katjas Titel für ihre eigenen Alben coverten. Ihr Debütalbum „Contact Myself” gilt bis heute unter Musikliebhabern und Kritikern als ein Meilenstein der deutschen Popmusik. Danach hat sie einige weitere beachtenswerte Alben veröffentlicht.

Seit 2009 ist Werker mit einem immer wieder variablen Soloprogramm unterwegs, das sich durch den engen Kontakt zum Publikum und unterhaltsam witzigen Geschichten, die die Künstlerin zwischen den Songs zu Besten gibt, auszeichnet. Sie begleitet sich dabei auf ihre unverwechselbare Art mit akustischen und elektrischen Gitarren, Mandoline und Ukulele.

Mit Ihrem Album „Lieder vom Küchentisch“ (2014) erfüllte sich Werker einen langgehegten Traum und gründete Ihr eigenes One-Woman Plattenlabel "Küchentisch Productions", auf dem nun mit jeder erdenklichen künstlerischen Freiheit  alle ihre CD erscheinen.

2014 erfüllte sie sich einen langgehegten Wunsch und reiste in Peter Gabriels  Real World Studios, um dort ein Live Album mit Coverversionen aufzunehmen.

Auf der Bühne ist Werker stets ein Erlebnis. Ihre Songs sind echt, autobiographisch und beinhalten eine gehörige Portion Melancholie, die man auch „Blues” nennen könnte. Dabei vermischt Katja, von ihren Wurzeln der Singer-Songwriterin ausgehend, ihre feinfühligen Songs auch mit Rock, Pop, dann wieder mit Jazz oder auch Funk Elementen. Allenthalben blitzt sogar ein wenig Punk auf.

...absolut Hörenswert !!!

Nun hat Katja Werker beschlossen, ab 2019 der Bühne ade zu sagen, so dass das Konzert im intimen Rahmen der Buchhandlung Vaternahm eine der wenigen letzten Möglichkeiten ist, sie noch einmal live erleben zu können. Im Gepäck hat sie ihr gerade erschienenes deutschsprachiges Album „Magnolia“.

 

www.katja-werker.com
www.reverbnation.com/katjamariawerker
www.facebook.com/katjamariawerker

www.vaternahm-goettingen.buchhandlung.de

 

Eine Veranstaltung der Buchhandlung Vaternahm in Kooperation mit der

Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V.


Magnolia

Die Magnolie, der weiß - rosa bis violett blühende Baum, der jedes Jahr, eher als alle anderen Pflanzen, aufs neue geradezu verschwenderisch aufleuchtet und damit die Einsamkeit und Tristesse des Winters durchbricht, steht für Werker symbolisch für das Wunder des Neubeginns.

Darauf hört man neben sehr intimen unplugged Tracks an Gitarre und Ukulele auch Reggea Rhythmen, mal ein ziemlich trashiges Schlagzeug, knarrige E-Bässe und diverse erstklassige Gastmusiker.

Sehr direkt und offen nimmt Katja uns mit ihren 12 selbst komponierten, sehr poetischen Liedern mit auf eine Reise in den Orbit ihrer unverwechselbaren Stimme und Sprache. Und beweist damit wieder einmal mehr, dass sie eine der ausdrucksstärksten Sängerinnen und Songschreiberinnen in Deutschland ist.