Postnazismus und Populärkultur - Das Nachleben faschistoider Ästhetik in Bildern der Gegenwart mit Jelena Jazo (Autorin)

Freitag, 23. November 2018, 19.30 Uhr

Northeim, Jugend- und Kulturzentrum „Alte Brauerei"

Eintritt frei


Der Nationalsozialismus hat einen beispiellosen Bilderapparat hervorgebracht, der durch seine vielfachen medialen Wiederbelebungen in der visuellen Kultur der Gegenwart tagtäglich präsent ist. Die unleugbare negative Faszination, die von faschistoider Ästhetik ausgeht und die uns in Musikvideos, Filmen, in Computerspielen oder im Internet begegnet, verdeutlicht diese Tendenz. Der Nationalsozialismus ist nicht mehr nur historische Tatsache, er ist eine Bilder-Erzählung.

Entlang ausgewählter Fallbeispiele der Popkultur (Musik, Film, Mode, Internet, Kunst, Game- und Fankultur, Internet) zeigt Jelena Jazo (Frankfurt am Main) mit ihrer Veröffentlichung „Postnazismus und Populärkultur“ (www.transcript-verlag.de) wie diese Tendenzen im Kontext der Gegenwart im Kulturbereich einzuordnen sind und welche Bedeutung sie für die heutige Kultur und den Umgang mit der Vergangenheit haben.

Jelena Jazo (Dr. phil), geboren 1985, promovierte an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Schwerpunkte ihrer Forschung und Lehre sind Bild- und Medienwissenschaften, Pop- und Internetkultur.

 

Eine Veranstaltung der Initiative Kunst & Kultur Northeim e.V. in Zusammenarbeit mit der „Alten Brauerei“ Northeim und gefördert durch das Bundesprogramm Demokratie leben! im Rahmen des Lokalen Aktionsplans im Landkreis Northeim.